Ich muss jetzt wirklich mal was sagen, auch wenn das überhaupt nicht damenhaft klingt. Aber ich muss ganz arg aufs Klo. Hunger, Pipi, Durst, Kalt. Alles doof gerade. Naja, kalt nicht gerade, aber alles andere.

Ich hab mal ins Bett gemacht als Kind. Also sicher öfter, aber an ein Mal erinnere ich mich noch genau. Mama hat immer gesagt, du bist jetzt alt genug, das darf dir jetzt nicht mehr passieren. Ich war sicher schon lang im Kindergarten, vielleicht schon in der Schule. Ich musste so aufs Klo. Ich hab die ganze Zeit im Schlaf gespürt, wie ich muss und mir immer vorgestellt, wie ich es laufen lasse. Einfach laufen lasse. Und irgendwann hab ich es tatsächlich gemacht. Das war so schön. So eine unfassbare Erleichterung. Und dann bin ich aufgewacht. Und hab gemerkt, was passiert ist. Und ich hab mich nicht getraut, es meinen Eltern zu sagen. Ich hab mich so geschämt. Es hat richtig gebrannt in mir drin, so peinlich war mir das und ich hatte Angst, was Mama sagen würde und dann hab ich das Leintuch vom Bett genommen und mit Klopapier die Matratze trocken gemacht. Und mein Nachthemd in den Wäschekorb gestopft und mir ein neues aus dem Schrank geholt. Ich war so stolz. Und Mama hat nie ein Wort darüber verloren.

Sie hat es natürlich gemerkt. Obwohl, vielleicht auch nicht, vielleicht war das schon die Zeit, als Mama morgens nicht mehr aufgestanden ist und Olga die Arbeiten im Haushalt gemacht hat oder die andere, die nur ganz kurz da war, so eine junge, hübsche, die fand ich toll, ich frag mich, was aus der geworden ist.

Dann kam Olga wieder, die ist immer noch bei uns. Die sah ja damals eigentlich schon recht alt aus, aber wenn man so klein ist, sehen ja alle Erwachsenen ewig alt aus. Ich muss Olga mal fragen, wie alt sie eigentlich ist. Darf man das? Mama würde sagen, auf keinen Fall. Aber vielleicht hat Mama ja gar nicht recht gehabt mit allem, was sie gesagt hat. Das muss man ja auch mühsam lernen, dass die Eltern gar nicht alles wissen und auch nicht immer recht haben. Dass die auch Blödsinn reden und Quatschmeinungen haben. Aber ich hab das alles gar nie hinterfragt. Vielleicht müsste man das ja viel mehr machen. Aber, wenn man es gar nie gerlent hat?

Und außerdem muss ich so aufs Klo. Vermutlich müsste ich einfach hier irgendwo hinmachen. Aber ganz ehrlich, das hab ich noch nie gemacht. Mama hat mir das immer verboten. Eine von Herwagen macht nicht einfach in die Landschaft, hat sie immer gesagt. Reiß dich zusammen, bis wir bei der nächsten Toilette sind.

Was ist denn das da vorne? Da hat mir gerade noch gefehlt. Ein Trupp Bauarbeiter. Und ich im Brautkleid. Verkatert. Meine Schminke ist sicher total verschmiert. Wenn ich nur mal einen Spiegel hätte. Das wird sicher einen Aufruhr geben. Aber was haben die denn da? Ein Dixiklo.

Das ist ja so eklig. Aber immerhin ein Klo. Es ist ein Klo und ich muss Pipi. Was es dafür alles für Worte gibt. Pullern hat Nele immer gesagt, da musste ich immer lachen.

Stehen die da alle an an diesem Dixi-Klo, oder was? Müssen die alle gleichzeitig? Zu viel gefeiert gestern?

So wie ich. Hör bloß auf, ich darf gar nicht dran denken, sonst krieg ich gleich wieder Kopfweh. Was muss ich alles getrunken haben. Und warum? Und mit wem? Wenn ich mich nur erinnern könnte.

So, mir egal jetzt, ich muss da rein. Tschuldigung, kann ich mal.

 

Danke. Ja, sorry, ich weiß, aber das ist ein Notfall. Ja, da schaut ihr, was? Eine Braut drängelt sich vor, so was habt ihr noch nicht erlebt, ihr kleinen Baumeister. Tut mir leid, ja ich weiß, aber ihr wisst ja gar nicht, wie das ist, wenn man richtig aufs Klo muss. Ja, regt euch nur auf, kann ich jetzt auch nix machen. So, danke.

Tür auf. Um Gottes Willen. Egal.

 

Hinsetzen. Loslassen. Das tut gut. Endlich.