Sandra (Charlotte) sitzt zum ersten mal seit vielen Jahren wieder auf einem Pferd. Und für das erste Foto sitzt sie nicht einmal, sondern muss kopfüber, wie ein Sack Hafer, über dem Pferderücken liegen. PREMIERE.

Was ich mir in meiner grenzenlosen Phantasie sehr einfach vorgestellt habe, erweist sich in der Praxis als äußerst schwierig, gerade wenn sich Hot Jacaranda, so heißt das wundervolle Pferd, in Bewegung setzt. Die Braut hat ja keine Möglichkeit sich festzuhalten. Irgendwie gelingt es uns aber und wir haben die verrückte Bildidee im Kasten. YES WE CAN,

Für ein weiteres Foto darf Sandra aber auch reiten. Und eigentlich kann sie das, aber ein American Quarter Horse „bedient“ man wohl etwas anders!? NEUES MODEL.

Man hat uns aber das gutmütigste Pferd aus dem Stall geholt, was sich nun bewährt. Hot Jacaranda schaut da nicht lange zu und nimmt nach kurzer Zeit die Zügel quasi selbst in die Hand und marschiert einfach los. Wohin? Erst einmal zur Wassertränke, um in Ruhe zu saufen. So ein Fotoshooting macht schließlich durstig.

Schnell haben sich Pferd und Reiter lieb gewonnen, sodass wir unsere Bildideen auf dem Erlenhof in Buchenbach umsetzen können. DANKBAR.

Das Kleid riecht übrigens Wochen später noch nach Pferd 🙂

Und damit ihr euch das besser vorstellen könnt, hier ein kleiner Video-Clip: