Keine Ahnung wie schwer es ist in einem pompösen Hochzeitskleid auf einen Skateboard zu stehen. Noch dazu wenn man von einem Fahrrad hinterher gezogen wird. Ich bin ja nur der Fotograf mit den Ideen. Umsetzen dürfen das andere 😉 Gesagt getan.


Das Wetter ist perfekt. In erster Linie fotografieren wir die Fotos für die Skateboard-Story.

Aber da ich euch auch in dieses verrückte Shooting einen schönen Einblick geben möchte, habe ich zum zweiten Mal meine neue Drohne für ein Making-of-Video im Einsatz. Immer noch grün hinter den Ohren, aber es geht schon besser, als bei meinem Jungfernflug über das Maisfeld.

Und Menschen gibt es auch wieder genügend vor Ort, die sich fragen was die Bekloppten da eigentlich machen.
Aber manche freuen sich auch über die „Braut“ und gratulieren freudig.

Einfach war es nicht! Aber Sandra und Max haben das irgendwie hinbekommen. Nach einiger Zeit und vielen Anläufen ist das Shooting im Kasten – wir klatschen freudig ab.

Plötzlich trifft es mich wie ein Kugelblitz: Sandra, unsere Braut, hatte auf dem Skateboard Turnschuhe an. Klar geht das in Turnschuhe viel einfacher, aber wo soll die Braut die Turnschuhe denn her haben? Sie ist ja lediglich mit ihren Brautschuhen unterwegs.

Also muss die Szene neu fotografiert und halt auch gefilmt werden. Natürlich nicht in den hohen Brautschuhen, sondern barfuß. Die Story soll ja authentisch sein.

Genug der Wort: Nun viel Spaß bei dem kleinen Videoclip, den ich für euch gedreht habe. Und ich finde den richtig cool. Lasst mal gerne ein kleines Feedback da, wie es euch gefällt. Würde mich freuen…..