Ach wie schön, ein Sonnenblumenfeld. Wo ich doch Blumen über alles liebe.

Ich habe mal gelesen, dass man mit dieser Blume dem Beschenkten sagt: „Durch dich geht die Sonne auf!“ Also eine Blume für Lieblingsmenschen.

Leider hat mir noch nie jemand Sonnenblumen geschenkt. Nicht einmal Ferdie. Und auch keine anderen Blumen. Weiß er überhaupt, dass ich Blumen liebe?

Er ist ja nicht so der Romantiker.

Gut, als kleine Aufmerksamkeit zur Hochzeit hat er mir den Mini geschenkt. Natürlich auf seine Firma zugelassen und somit steuerlich absetzbar. Im Falle einer Trennung würde er ihn mir vermutlich einfach wieder wegnehmen. Wie praktisch!

Eigentlich freue ich mich aber über kleine Aufmerksamkeiten viel mehr. Wie eben über eine Sonnenblume. Sie steht ja auch als Symbol für die Liebe.

Eine Geschichte besagt, dass sich eine Nymphe in den Sonnengott Apollo verliebte, der ihre Liebe jedoch nicht erwiderte. Sie starb an einem gebrochenen Herzen und verwandelte sich in eine Sonnenblume, deren Blüte sich immer hoch in Richtung der Sonne richtete.

Hm. Eigentlich fühle mich ja hin und wieder auch wie diese Nymphe. Denn so richtig zeigt mir Fredie nicht, dass er mich liebt. Vermutlich hat er auch gar nie gelernt, Gefühle zu zeigen. Seine Eltern waren ja auch immer sehr busy und hatten deshalb wenig Zeit für ihn – Karrieremenschen!

Warum begegnet mir das Sonnenblumenfeld gerade jetzt? Vielleicht weil ich immer wieder skeptisch in meine Zukunft blicke? Ich sollte es wie diese großartigen Blumen machen: Den Blick immer zur Sonne richten, sprich auf die positiven Dinge in meinem Leben.

Aber ob das alleine mit der Blickrichtung getan ist? Da braucht es in meinem Leben schon etwas mehr. Ich lebe doch eigentlich fast ausschließlich nach den Bedürfnissen meines Umfelds. Wo bleibt da eigentlich noch Charlotte? Und wo ist eigentlich meine unbeschwerte Art und mein mitreißendes Lachen? Das haben mich kürzlich sogar meine Mädels gefragt. FUCK!

„Er liebt mich, er liebt mich nicht. Eine schöne Kindheitserinnerung. Ich probiere das gleich mal mit dieser Blume aus. So wie früher.

Er liebt mich! Er liebt mich nicht! Er liebt mich!………..Er liebt mich nicht!